RV Lilienthal und Umgegend e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage. Wir hoffen, Sie finden hier alles, was Sie über uns wissen wollen!

Auf ein spannendes Jahr!!

Wir haben mal wieder ein spannendes Jahr hinter uns – und vor allem: Wir haben ein sehr, sehr spannendes Jahr vor uns!!!

Am 1. Advent steigt erstmal unsere Weihnachtsfeier: Am Sonntag, den 29. November, wollen wir euch verzaubern und verblüffen, unsere ganz Kleinen sind dabei und ein ganz Großer auch, der Weihnachtsmann hat zugesagt und wir freuen uns auf unser immer wieder tolles Kuchen- und Keksbüffett „von allen für alle“!!

Im nächsten Jahr stellen wir vier Turniere auf die Beine! Den Auftakt macht unser Dressur-Turnier am 16./17. April in der Halle.

Im Juni dann der Clou: Am 18./19. Juni richten wir die Landesmeisterschaften der Voltigierer aus, eine richtig große Veranstaltung mit rund 30 vierbeinigen Übernachtungsgästen und zwei- bis dreihundert zweibeinigen.

Vom 22.-24. Juli haben wir unser Springturnier draußen – über drei Tage diesmal, aber dafür nur auf dem großen Platz. Am Freitag werden wir den klassischen Jungpferdetag haben, am Samstag alles so „wie immer“ mit dem S* zum Abschluss und „Hotti und Wauwi“ davor. Aus dem Sonntag werden wir wahrscheinlich einen WBO- und Jugendtag bis Kl.L machen, dann wird unser E/A/L-Mannschaftsspringen den Abschluss bilden.

Und Ende September folgt dann ein kleines WBO-Volti-Turnier über einen Tag, damit unsere talentierten Jüngsten auch noch zu ihrem Turnierstart kommen.

Der Dressurlehrgang bei Michael Krüger geht wieder über zwei Wochenenden Ende Februar/Mitte März und war binnen weniger Stunden sozusagen restlos ausverkauft.

Der Springlehrgang bei Christoph Kühl wird im April sein, der genaue Termin folgt.

Wir zählen übrigens zur Zeit 304 Mitglieder, davon sind 143 unter 18 Jahre alt. Unser Verein boomt und lebt – das kann man täglich sehen. So viele Kinder und Jugendliche verbringen ihre Zeit bei uns, kümmern sich nicht nur am Wochenende um die Pferde, füttern, tränken, misten, reiten, die Stimmung ist immer toll – und ich hoffe, dass das noch lange so bleibt!!!

 

Mit Gänsehaut: Volti pur in Lilienthal

Zum ersten Male Voltiturnier über zwei Tage (26./27. Sepember) - das wollte perfekt organisisert sein. Überall hingen Zettel - wer, wann, was, wo helfen kann - und dann war die Organisation wirklich PERFEKT!!! Viele, viele Helfer sorgten für Drinks, Waffeln, Bratwürstchen, Brötchen, Kuchen, geharkte Zirkel, Musik, vernünftige Protokolle und, und, und...

Der Samstag gehörte den "Kleinen" - und unsere Lilienthaler Nachwuchsgruppen präsentierten sich äußert erfolgreich. Lilienthal II startete im Galopp/Schritt-WB auf Comano, dem schönen Schimmel unserer M-Voltis. Die Kür wurde im Schritt geturnt, die Pflicht im Galopp - und das Team um Longenführerin Nina Wolpmann und Trainerin Susi Bryl erturnte einen sicheren zweiten Platz. Lilienthal III siegte auf Scheckstute Molly klar bei den Schrittgruppen mit Kür, Longenführerin hier Kyra Volkenborn, Trainerin Karen Wolpmann. Kyra und Molly führten auch die Minis (Lilienthal IV) mit Helferin Pia Jensen auf Platz eins bei den Mini-Schrittgruppen, Platz zwei ging an Lilienthal V - und wer war an der Longe? An einem Ende Molly, am anderen Ende Kyra Volkenborn - vielen Dank, Kyra (und Molly!!), für den unermüdlichen Einsatz. Co-Trainerin hier Conny Harbers.

Der Sonntag gehörte den Turniersportlern bis Kl.S. Die Voltigierer aus Fredenbeck - vor drei Wochen Dritte der deutschen Meisterschaft - brachten die Halle zum Toben. Die blitzsaubere, kraftvolle Pflicht war Anschauungsunterricht par Excellence, in der Kür begeisterte das souveräne Team mit Akrobatik, Kraft und Eleganz - das war Gänsehaut pur. Unsere M-Gruppe um Nina und Karen Wolpmann kam mit Comano auf Platz 5 und war nach einer durchwachsenen Leistung durchaus zufrieden.

Am Sonntag um 19 Uhr war alles wieder aufgeräumt - und nichts deutete mehr auf die zwei tollen Tage hin. Aber - eine leise Hoffnung keimt: Die Landesbeauftragte Elke Guckeisen war zufrieden mit der Präsentation dieses Turniers - und vielleicht darf der RV Lilienthal im kommenden Jahr die Landesmeisterschaften ausrichten. Daumen drücken!

Neue Ringköniginnen

Ein kleines, feines und sehr fröhliches Fest feierten die Lilienthaler am 3. Oktober. Zuerst hatten die alten Könige Nico v. Bötticher, Sven Kratzke und Paul Burchhardt zu Pizza, Süßigkeiten und Getränken ins Stübchen geladen. Es wurde proppevoll, viel voller, als erwartet - so voll, dass allgemein gebangt wurde, ob die Pizza reicht.... Sie reichte dann aber doch gerade eben, so dass niemand hungrig aufs Pferd steigen musste. Zuerst krabbelten die Kleinsten auf die Ponys, 5 Runden geführt und im Trab - und unsere neue Kinderkönigin heißt Hjördis Sommer! Anschließend stachen die Junioren ihre Königin aus - Gina von Reith gewann auf Pony Miro vor Sven Kratzke und seinem Bruder (und unserer Nachwuchshoffnung) Jens. Unangefochtene Königin der erwachsenen Reiter und Reiterinnen wurde zu späterer Stunde Ulricke Kleemeier auf der Vollblutstute Aguility vor dem alten König Nico v. Bötticher auf Miezi und Anna-Lena Böning auf Volti-Pferd Comano. Dann wurde wieselflink die Halle - wunderschön geschmückt von Petra v.Reith & Co - aufgeräumt, so dass eine fröhliche Runde völlig unbeschwert im Stübchen feiern konnte. Vielen Dank an die gute Orgnisation um Petra & Petra und die Tresenfeen Anna und Korinna!!!!

Unter Turnier hatte sich gewaschen!

Wir haben am 25./26. Juli ein Turnier auf die Beine gestellt, das sich gewaschen hat - im wahrsten Sinne des Wortes. Zum ersten Male hatten wir ein reines Springturnier, zum ersten Male hatten wir den kleinen Springplatz auf den Sandplatz vor der Meldestelle verlegt. An sich eine gute Idee - wenn es nicht sooooo viel drauf geregnet hätte. Ab Samstag nachmittag war definitiv Land unter - und abends haben wir den kleinen Springplatz komplett auf seinen alten Grasplatz verlegt. Es war eine unglaubliche Schweinearbeit, in strömendem Regen und aus dem Matschplatz heraus den Parcours auf unseren Grasplatz zu verlegen - ein riesengroßes Dankeschön an alle, die da nass und dreckig geworden sind, keinmal gemeckert und so hart gearbeitet haben!!!!!!! Es hat sich aber gelohnt!!!! Am Sonntag folgte ein wunderschöner Tag mit bestem Bodem und wunderbarem Wetter - nicht zu kalt, nicht zu warm, nicht zu nass...
Ein riesengroßes Dankeschön an alle unsere Helfer, die auf den Springplätzen, im Zelt, an den Startertafeln, auf den Richtertürmen, in der Meldestelle, in den Toiletten und überall dafür gesorgt haben, dass alles lief. Und vielen Dank an alle unsere Sponsoren, die für den finanziellen Hintergrund gesorgt haben!!!