70 Jahre RV Lilienthal und Umgegend e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage. Wir hoffen, Sie finden hier alles, was Sie über uns wissen wollen!

Große Freude über finanzielle Unterstützung für ein neues Schulpferd

Der Reiterverein Lilienthal e. V. kann sich glücklich schätzen, denn durch einen Zuschuss des Vereins zur Förderung des Sports in Lilienthal e.V. kann die Suche nach einem neuen Schulpferd kurzfristig starten.

Aktuell steht das Vereinspferd "Molly" mit ihren 20 Jahren den Reitanfängern im Springen und Dressur sowie zwei Voltigiergruppen im Nachwuchsbereich zur Verfügung. Auf absehbare Zeit soll "Molly" allerdings kürzertreten. Aus diesem Grund ist der Reiterverein aktuell auf der Suche nach einem neuen Schulpferd.

Hiervon hat auch der Verein zur Förderung des Sports in Lilienthal e.V. erfahren. Um sich einen Eindruck von den verschiedenen Sparten und somit auch dem zukünftigen Aufgabenbereich des neuen Schulpferdes zu machen, haben die Vorstandsmitglieder Willy Hollatz und Jochen Kempff dem Reiterverein kürzlich einen Besuch abgestattet. "Reiten, insbesondere auf einem eigenen Pferd, ist sehr kostenintensiv. Deshalb sind wir froh, dass unsere Reitschüler auf die Schulpferde zurückgreifen können", erklärt die 2. Vorsitzende und Reitlehrerin Amrei Timm.

Neben dem Training der Voltigiersparte konnten Hollatz und Kempff sich während ihres Besuches auch einen Eindruck von den Spring- und Dressurreitern verschaffen. "Wir sind begeistert von dem Angebot, welches der Reiterverein Lilienthal vorhält. Hier wird tolle Jugendförderung in allen Sparten betrieben. Wir sind uns sicher, dass wir hier einen finanziellen Beitrag für ein gutes, zukunftsorientiertes Projekt leisten", erklärten die Herren.

Das neue Schulpferd soll besonders im Voltigierunterricht eingesetzt werden. Die Leiterin der Voltigiersparte Karen Wolpmann erklärt die Vorteile dieser Sportart: „Neben dem Umgang mit dem Pferd lernen die Kinder auch Vertrauen und die Rücksichtnahme auf andere Gruppenmitglieder, dies stärkt natürlich das Teamgefühl. Auch die koordinativen und rhythmischen Fähigkeiten der Sportler werden durch verschiedene Übungen regelmäßig trainiert und gefördert".


Leiterin der Voltigiersparte Karen Wolpmann (1. v. l. ) zeigt Willy Hollatz (2. v. l) und Jochen Kempff (3. v. l) die Inhalte der Trainingseinheit von Team 5

Das ideale Pferd ist noch nicht gefunden, ein paar Grundvoraussetzungen wurden allerdings schon gesammelt. „Das Pferd sollte sportlich sein, zwischen 1,50 und 1,70 m groß, mit einem großzügigen Körperbau. Wichtig ist auch eine Grundgelassenheit, die ist in dem neuen Einsatzbereich unerlässlich“, so Amrei Timm. Potenzielle Pferdebesitzer können gerne Kontakt mit dem Verein unter post@rv-lilienthal.de aufnehmen.

Zurück