70 Jahre RV Lilienthal und Umgegend e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage. Wir hoffen, Sie finden hier alles, was Sie über uns wissen wollen!

Wir freuen uns über die Ankunft unseres neuen Vereinspferdes Vingal, genannt „Willi“. Willi ist 13 Jahre alt und ein schweres Warmblut. Er soll uns beim Voltigieren und im Reitunterricht unterstützen. Somit kann sich die inzwischen 20-jährige Molly langsam gedanklich mit dem Konzept der Altersteilzeit vertraut machen.

Willi wurde begeistert empfangen und freute sich über einen großen Korb Äpfel und Möhren, die ihm die Ankunft im neuen Heim versüßten. Jetzt darf er sich erst einmal in Ruhe eingewöhnen, seine neuen Pferdekumpels auf der Weide, und bei geführten Spaziergängen die Reitanlage kennenlernen, bevor er auf seine Aufgabe als Voltigier- und Schulpferd vorbereitet wird.

Wir freuen uns, dass die Suche so schnell erfolgreich war, und dass Willis Vorbesitzer bereit waren, uns ihr als Familienmitglied liebgewonnenes Pferd anzuvertrauen.

Ermöglicht wurde der Kauf durch eine großzügige Spende des Vereins zur Förderung des Sports in Lilienthal e.V., deren Vorstandsmitglieder Willi Hollatz und Jochen Kempff uns die Spende überreicht hatten. Leider verstarb Jochen Kempff vor Kurzem, was uns sehr bestürzte und traurig gemacht hat. Wir hätten uns gewünscht, dass er miterleben kann, welche Freude sein Engagement unseren Voltigierkindern und Reitschülern macht. Willi erobert jetzt schon alle Herzen und wird ein geschätzter Partner beim Voltigieren und Reiten werden.

Herzlich willkommen Willi!

Der Reiterverein Lilienthal e. V. kann sich glücklich schätzen, denn durch einen Zuschuss des Vereins zur Förderung des Sports in Lilienthal e.V. kann die Suche nach einem neuen Schulpferd kurzfristig starten.

Aktuell steht das Vereinspferd "Molly" mit ihren 20 Jahren den Reitanfängern im Springen und Dressur sowie zwei Voltigiergruppen im Nachwuchsbereich zur Verfügung. Auf absehbare Zeit soll "Molly" allerdings kürzertreten. Aus diesem Grund ist der Reiterverein aktuell auf der Suche nach einem neuen Schulpferd.

Hiervon hat auch der Verein zur Förderung des Sports in Lilienthal e.V. erfahren. Um sich einen Eindruck von den verschiedenen Sparten und somit auch dem zukünftigen Aufgabenbereich des neuen Schulpferdes zu machen, haben die Vorstandsmitglieder Willy Hollatz und Jochen Kempff dem Reiterverein kürzlich einen Besuch abgestattet. "Reiten, insbesondere auf einem eigenen Pferd, ist sehr kostenintensiv. Deshalb sind wir froh, dass unsere Reitschüler auf die Schulpferde zurückgreifen können", erklärt die 2. Vorsitzende und Reitlehrerin Amrei Timm.

Neben dem Training der Voltigiersparte konnten Hollatz und Kempff sich während ihres Besuches auch einen Eindruck von den Spring- und Dressurreitern verschaffen. "Wir sind begeistert von dem Angebot, welches der Reiterverein Lilienthal vorhält. Hier wird tolle Jugendförderung in allen Sparten betrieben. Wir sind uns sicher, dass wir hier einen finanziellen Beitrag für ein gutes, zukunftsorientiertes Projekt leisten", erklärten die Herren.

Das neue Schulpferd soll besonders im Voltigierunterricht eingesetzt werden. Die Leiterin der Voltigiersparte Karen Wolpmann erklärt die Vorteile dieser Sportart: „Neben dem Umgang mit dem Pferd lernen die Kinder auch Vertrauen und die Rücksichtnahme auf andere Gruppenmitglieder, dies stärkt natürlich das Teamgefühl. Auch die koordinativen und rhythmischen Fähigkeiten der Sportler werden durch verschiedene Übungen regelmäßig trainiert und gefördert".


Leiterin der Voltigiersparte Karen Wolpmann (1. v. l. ) zeigt Willy Hollatz (2. v. l) und Jochen Kempff (3. v. l) die Inhalte der Trainingseinheit von Team 5

Das ideale Pferd ist noch nicht gefunden, ein paar Grundvoraussetzungen wurden allerdings schon gesammelt. „Das Pferd sollte sportlich sein, zwischen 1,50 und 1,70 m groß, mit einem großzügigen Körperbau. Wichtig ist auch eine Grundgelassenheit, die ist in dem neuen Einsatzbereich unerlässlich“, so Amrei Timm. Potenzielle Pferdebesitzer können gerne Kontakt mit dem Verein unter post@rv-lilienthal.de aufnehmen.

Unser Voltigierturnier fand trotz schlechten Wetters hervorragenden Anklang: Alle Nachbarvereine waren vertreten, dazu Teilnehmer aus der ganzen Region sowie aus Schleswig-Holstein und der Region Hannover. Mit 25 Gruppen, 24 Einzel sowie fünf Duos konnten sich die Nennungen sehen lassen. Umso schöner, dass unsere Voltis so erfolgreich waren: Team II gewann mit Sir Kaiserkult (Mucki) die L-Gruppen, Team III den Schritt-/Schritt-Wettbewerb und den zweiten Platz machte hier Team IV mit Molly. Team I wurde Dritter in den A-Gruppen. Die vollständigen Ergebnisse findet ihr in unserem Turniergeflüster. Es gab schöne Küren zu bewundern und zum Glück keine ernsthaften Stürze. Nach den vielen Corona-Absagen der letzten Monate müssen sich die Pferde aber erst wieder an die Turnieratmosphäre gewöhnen. Hier noch ein paar schöne Bilder von Team I mit Crisanto:








Weiße Schleifen für den dritten Platz für das Team I in den A-Gruppen

Zeitgleich fand am Samstag unser Sommerfest statt. Leider war uns das Wetter diesmal nicht so gewogen, so dass die Besucherzahlen geringer ausfielen als erhofft. Dennoch machten sich unsere neuen Fritteusen und Waffeleisen gleich bezahlt, da bei nur knapp zweistelligen Temperaturen doch lieber Pommes und heiße Waffeln gegessen wurden als Salate.

Rundum waren es zwei erfolgreiche Tage mit super Stimmung. Das verdanken wir unseren vielen fleißigen Helfern aus den Reihen der Voltis, Volti-Eltern und Reiter.

Herzlichen Dank dafür! Ihr seid spitze!

Am Wochenende vom 17.-18.09. geht's bei uns rund!
Voltigieren vom Feinsten – von WB bis Klasse S.
Es erwarten euch zwei Tage volles Programm: Eine große Anzahl Vereine und Voltigierer mit ihren imposanten Pferden zeigen ihr Können.
Dazu feiern wir am 17.09. von 12:00-15:00 unser Sommerfest mit Attraktionen und Mitmachaktionen für Jung und Alt: Ponyreiten, Kinderschminken, Steckenpferdeparcours und mehr.
Natürlich gibt es auch leckere Sachen zu essen und zu trinken. Bei Waffeln, Kaffee und Kuchen, Salaten, Bier und Brötchen, Grillwürstchen und Pommes kommt jeder auf seine Kosten.
Freut euch auf tolle sportliche Leistungen und faszinierende Akrobatik: Das muss man gesehen haben!
Ihr seid herzlich willkommen!