RV Lilienthal und Umgegend e.V.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage. Wir hoffen, Sie finden hier alles, was Sie über uns wissen wollen!

1500€ Spende von dm für das neue Voltigierpferd

Nichts macht so glücklich, wie ein Pferd zu kaufen!

Das wissen wir alle. Aber noch nie haben wir so viele Menschen im DROGERIEMARKT so glücklich ihr Portemonnaie zücken sehen. Mit strahlenden Gesichtern wurden Geldbeutel geleert und Taschen vollgepackt: Mit bestem Gewissen möglichst viel Geld ausgeben, dabei noch sparen und etwas Gutes tun UND dabei ein Pferd zu kaufen, ist einfach die perfekte Kombination für einen Kaufrausch ohne Reue.

Conny kassierte ab, was das Zeug hielt, kompetent unterstützt von einer super netten dm-Fachkraft.
So bewegte sich die lange Schlange an der Kasse zügig voran, und alle Kunden kamen zum Zuge.

Tiefer Griff in den Geldbeutel - Der Rubel muss rollen

Als Dankeschön überreichte dm jedem Kunden auch noch eine kleine Überraschungstüte, die das Kauferlebnis perfekt abrundete.

Volle Taschen - strahlende Gesichter. So muss das sein!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: satte 1500€ für den Kauf des neuen Voltigierpferdes.

Das kann sich sehen lassen!

Herzlichen Dank an dm für diese großzügige Spende und an alle, die mitgeholfen haben, das Event zu organisieren, an Conny fürs Kassieren, Frau Gertner von dm für die nette Unterstützung und an all die fleißigen Käufer, die für diese großartige Summe eingekauft haben!

Einmalige Gelegenheit: Pferd kaufen im dm-Markt

Das gab es noch nie: Ihr habt am 10.08. um 10:00 die Möglichkeit, ein neues Voltigierpferd für den Verein zu kaufen – einfach beim Shoppen!

Wir brauchen immer noch ganz dringend finanzielle Mittel für das neue Voltipferd.

Um dafür reichlich Bares in die Kasse des RVL zu spülen, übernimmt Conny am 10.08. für eine Stunde die Kasse im dm-Markt im Horner Mühlenviertel. Von 10 Uhr bis um 11 Uhr, scannt Conny alles ein, was wir kaufen. Und alles Geld, was sie in dieser Zeit kassiert, spendet dm großzügigerweise dem Reiterverein Lilienthal.

Also kommt in Scharen am 10.08. um 10:00 zum dm-Markt in der Gerold-Janssen-Straße 2a, im Horner Mühlenviertel!

Der Sommer hält an, also auch Sonnencreme nicht vergessen und Aftersun-Lotion und Insektenspray und Rasierklingen und Shampoo und Gesichtscreme, Zahnpasta, Klopapier, Müllbeutel, Handseife, Zahnbürsten, Wein, Müsli, Makeup, Lippenstift, Fotos drucken, Lesebrille und und und.

Ihr braucht das doch ALLES! Eine bessere Rechtfertigung für einen Kaufrausch gibt es nicht. Also packt die Körbe und die Wagen voll!

Reichlich Nachwuchs im Stall

Auch Rauchschwalben achten auf eine gute Kinderstube

Fröhliches Gezwitscher empfängt derzeit jeden Stallbesucher schon früh am Morgen. Zehn Rauchschwalbenpaare haben sich dieses Jahr eingefunden, um ihre Nester auf den Nistbrettern unter dem Dach wieder zu beziehen oder neu zu bauen. Emsig haben sie die Nester ausgebessert und weich ausgepolstert.

Nach der intensiven Bauphase kehrte erst einmal Ruhe ein. Die Paare brüteten auf ihren Eiern. Aber jetzt herrscht seit einigen Tagen hektischer Flugverkehr und ein nicht zu überhörender Lärmpegel: Die Jungen sind geschlüpft. Sie wachsen sehr schnell und haben ständig Hunger. Die Eltern sind von Morgengrauen bis Sonnenuntergang ununterbrochen im Einsatz, um Nahrung herbeizuschaffen.

Ihnen hilft, dass sie in der Umgebung des Stalls ein großes und vielfältiges Angebot an Insekten vorfinden. Das liegt zum einen an unseren Weiden, die vielen Insektenarten einen Lebensraum bieten und natürlich auch daran, dass es in der Nähe von Pferden viele Fliegen und Mücken gibt.

Um ihnen möglichst viele Nistmöglichkeiten zu bieten, sind bei uns im Stall über 30 Nistbretter in Deckennähe angebracht. Durch die offenen Fenster und Türen können die Schwalben jederzeit ein und aus fliegen, manchmal in so rasanten Manövern, dass mancher lieber vorsichtshalber den Kopf einzieht. Aber die Schwalben tarieren sehr genau, so dass Kollisionen nie vorkommen. Das wissen auch die Pferde, die das rege Treiben über ihnen völlig entspannt hinnehmen.

Die Schwalben danken es uns mit ihrem zahlreichen Erscheinen. Und das lässt nur einen Schluss zu: Es ist Sommer im Reiterverein Lilienthal!

Pferdeland Kreis Osterholz?

Am Reiterverein Lilienthal kommt keiner vorbei.

In der Wümmezeitung läuft derzeit die Serie „Pferdeland“ mit Beiträgen zu verschiedenen Themen rund ums Pferd. Nachdem zum Thema „Haltung“ schon unsere Schulpferde Lilly und Luis freundlich aus der Zeitung blickten, gab unser Top-Turnierreiter Hans-Christoph Kühl letzte Woche Auskunft zum Thema „Turniersport“. Der jüngste Beitrag sollte sich dem Thema „Reiten lernen“ widmen. Und wo könnte man dazu besser Informationen sammeln, als direkt bei uns auf dem Platz?

So kamen die Journalistin und der Fotograf von der Wümmezeitung letzten Donnerstag zu uns zum Pressetermin und befragten die Reitschüler, wie sie zum Pferdesport gekommen seien, was daran eigentlich Spaß macht und wie schwer es sei, an Reitunterricht zu kommen.

Trotz großer Hitze standen unsere Mädels geduldig Rede und Antwort und ließen sich beim Reitunterricht fotografieren. Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr unter unten stehendem Link nachlesen.

Amreis Schüler können was: Showspringen für den Fotografen.

Rike und Netti zeigen sich von ihrer besten Seite.


Voll konzentriert in der Reitstunde: Sophie, Charlotte und Rike

Der folgende Link führt euch direkt zu dem Artikel im Lokalteil "Wümmezeitung" des Weser-Kuriers: Der beste Lehrer ist das Pferd